Freizeitkleidung

Was zieh' ich nur an?

Auch als eher nicht so modebewusste Leute stellen auch wir uns diese Frage. ;-) Schließlich soll das, was wir dabei haben, bei stark limitiertem Platzangebot gleich vier wichtige Kriterien erfüllen:

a) wärmen (oder auch kühlen, dazu mehr beim Material)

b) schützen (auch vor Blicken)

c) nicht allzu schnell müffeln (Leb wohl, Billigpolyester!)

d) gut aussehen (muss ja mindestens ein Jahr lang so gut wie täglich getragen werden)

Die Frage nun: Gibt es ein Kleidungsstück, welches alle Kriterien erfüllt? (Die hartgesottenen Motorradfahrer aus dem 70ern lesen mal weg... Klar kann man mit Jeans und Wanderstiefeln fahren, das wollen wir aber nicht!)

Und die Antwort: Ja, das geht. Wir haben uns bei Unterwäsche, Socken, T-Shirts und langärmligen Kleidungsstücken für welche aus einem Merino-Kunstfaser-Mix entschieden. Reine Merinoprodukte empfanden wir als zu empfindlich, außerdem ist nicht gesagt, dass sie es auf der Reise ausschließlich mit Wollwaschmittel und Schonwaschgang bei 30 °C zu tun haben werden... Merino wirkt temperaturausgleichend, d.h. es wärmt bei Kälte und kühlt, wenn es heiß ist. In nasser Merinowolle hingegen kühlt man jedoch nicht aus. Die gutmütige Wollmischung kann eine beträchtliche Menge an Gerüchen aufnehmen, sodass sie für uns die NonPlusUltraDeluxe-Wahl und unser persönlicher Testsieger ist.

Wichtig finden wir, die Kleidungsstücke vor der Reise schon ausgiebig zu testen. Manchmal ist es doch die spezielle Passform oder die "Lochanfälligkeit", die dazu führen, dass die Klamotte zwar hier zum Sport oder im Alltag angezogen, aber auf die Reise nicht mitgenommen wird. Beim Kauf achten wir darauf, dass die Wolle für die Kleidungsstücke aus qualfreier Tierhaltung stammt und - wenn's geht - in Europa gefertigt ist. Dass ein T-Shirt, auf das beides zutrifft, einen gewissen Preis hat, liegt auf der Hand.

Ansonsten versuchen wir so viel wie möglich, schon vorhandene Kleidungsstücke (wie zum Beispiel Kopfbedeckungen, Regenjacken, Wanderhosen, ...) weiterzuverwenden, es muss ja nicht alles neu sein! Außerdem kann man Kleider ja überall auf der Welt kaufen, sodass wir garantiert keinen Mangel an Kleidungsstücken haben werden.